2015

Jahresrückblick 2015 – Abteilung Karate

Wir bieten modernes Shotokan Karate für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere an. Kinder trainieren bei uns ab 6 Jahre, und sobald sie die Schule besuchen. Unser ältestes aktives Mitglied ist 68 Jahre alt.

Unsere Trainer stehen in der Tradition des traditionellen Karates. Wir trainieren die überlieferten Techniken, um auf einem sportlichen Grundkonzept aufzubauen. Von da aus können sich unsere Karateka weiterentwickeln. Partnertraining und das Üben von komplexen Bewegungsabläufen gehören dazu - doch klammern wir bewußt die Vorbereitung für Wettkämpfe aus.

Karate ist bei uns körperliches Fitnesstraining in Koordination mit hoher mentaler Konzentration. Unser Training stärkt den Bewegungsapparat und erhöht die Ausdauer. Der Muskelapparat wird gestärkt, die Beweglichkeit verbessert und Haltungsschäden verringert.

Im letzten Jahr erweiterte sich unser Angebot. Unsere Trainer bildeten sich soweit fort, dass unsere Abteilung auch dem Karate verwandten Kampfkünste anbieten kann. Es kamen hinzu  Kyūsho-Jitsu (Kampfkunst an vitalen Punkten), Bō-Jitsu (Stockkampf) und effektive, realitätsnahe Selbstverteidigung. Während des Sommerfest 2015 demonstrierten wir ein Teil davon in einer attraktiven Show, die viel Anklang fand.

Training

Wir trainieren das ganze Jahr. Nur das Kindertraining entfällt an schulfreien Tagen. Alle Einheiten finden in der Schulturnhalle an der Keltenstraße statt.

Kindertraining

Die Kinder werden in die jüngeren Bonsai (6–10 Jahre) und die älteren Kids (10–14 Jahre) unterteilt. Am Dienstag trainieren beide Gruppe gemeinsam. Spaß am Training, Koordination und Motorik aber auch Kooperation mit dem Partner stehen im Vordergrund.

Dienstag
17:30-19:00 Uhr Kinder (Bonsai und Kids, 6 bis 14 Jahre)
Donnerstag
17:00-18:00 Uhr Kinder (Bonsai, 6 bis 10 Jahre)
18:00-19:00 Uhr Kinder (Kids,10 bis 14 Jahre)

Jugendliche und Erwachsene

Die Jugendlichen ab 14 Jahre sind in das Erwachsenentraining integriert. Schwerpunkte sind Koordination, Konzentration und Beweglichkeit. In der Mittel- und Oberstufe bleiben diese Punkte weiterhin wichtig, jedoch werden das Partnertraining und die Formen der Selbstverteidigung zunehmend komplexer. Häufig wird das Training in zwei Gruppen unterteilt, um auf die verschiedenen Niveaus eingehen zu können.

Dienstag
19:00-20:30 Uhr Jugendliche und Erwachsene (nach Graduierung getrennt)
Donnerstag
19:00-20:30 Uhr Jugendliche und Erwachsene (nach Graduierung getrennt)

Oberstufentraining, Spezialtraining und freies Training

Neben dem Oberstufentraining finden Kampfkünste, die dem Karate angelehnt sind, hier ihre Beachtung. Dazu gehören Kyūsho-Jitsu, das Wissen um die vitalen Punkte des Körpers und deren Benutzung in den Kampfkünsten und Bō-Jitsu, die Kunst des Stockkampfes. Wer effektive, realitätsnahe Selbstverteidigung lernen möchte, findet zu dieser Zeit kompetente Anleitung. Bis auf das Oberstufentraining ist das Training für alle offen.

Dienstag
20:30-21:30 Uhr Oberstufen- und Spezialtraining
Donnerstag
20:30-21:30 Uhr freies Training

Kurse

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Informationen zu Beginn, Dauer und Kosten folgender Kurse veröffentlichen wir in Presse und auf unserer Webseite:

  • Unser Schnupperkurs gibt einen kurzen Einblick.
  • Der Einsteigerkurs geht über 13 Trainingseinheiten, danach Teilnahme am Unterstufentraining.
  • Der Selbstverteidigungskurs zeigt effektive Möglichkeiten, sich bei Gefahr im  Alltag zu wehren.

Wiedereinsteiger sind zu einem Probetraining jederzeit willkommen.

Peter Henkel

TSV Grünwald Jahresrückblick Nr. 75/ 2016