Shihan Asai in Ottobrunn

Vom 1. bis 3. November fand in Ottobrunn ein Karate Lehrgang mit Grossmeister Shihan Asai statt. Auf dem Programm stand Karate Do, Ki und Bunkai.

Es war ein guter Karate Lehrgang, wobei das Training in den beiden Nachmittagseinheiten tendentiell besser war. Interessierte Dan-Träger konnten am Nachmittag gegen Aufpreis die Asai-Ryu Class besuchen, in der er eigene Katas vorstellte. Das Publikum war nicht nur aus Deutschland angereist, auch Gäste aus Dänemark, Frankreich, England, Tschechei und der Schweiz konnten begrüsst werden.


Neben dem 9. Dan Karate hat Shihan Asai auch noch weitere Dan-Graduierungen, z.B im Kendo. Er ist ein direkter Schüler von Gichin Funakoshi und der Nachfolger von Masatoshi Nakayama.


Trotz des durchaus anspruchsvollen Trainings hatten sich die meisten Teilnehmer von einem 9. Dan etwas mehr als normales Karate Training erwartet. Viele vermissten den geistigen Tiefgang des Karate-Do.
Auch organisatorisch gab es einige kleinere Pannen. Dass Frau Asai, die eigentlich Ki unterrichten sollte, kurzfristig abgesagt hatte erfuhren die Teilnehmer nur auf Nachfrage. Am 2. Tag wurde es dann doch am Rande erwähnt. Bei 50 Euro Lehrgangsgebühr kann man eine bessere Informationspolitik erwarten. Das Ki-Training übernahm dann der Asai Cheftrainer in Deutschland, P. Kalinowski.