Lehrgang in Adelshofen

Der erste Lehrgang im Jahr 2000 klang vielversprechend: Kata, Bunkai und Kihon zur Prüfungsvorbereitung. Dazu war das Training für die verschiedenen Gürtelstufen viel feiner aufgeteilt als sonst üblich, es gab je zwei Trainingseinheiten für die Unterstufe, Oberstufe und für Dangrade.
Referenten waren Klaus Sterba (5. Dan) und unser Prüfer Herbert Perchtold (3. Dan). So machten wir uns am 8. Januar, zahlreich und natürlich wie immer im Samurai-Bus, auf nach Adelshofen bei Fürstenfeldbruck.


In der Unterstufe wurden vor allem die Katas Heian Shodan bis Heian Godan trainiert. Zu jeder Kata gab es ausführliche Bunkaitechniken und weiterführende Erklärungen.
In der Oberstufe dagegen begann Herbert Perchtold zuerst mit etwas Selbstverteidigung, um dann die Kata Jion anhand ihres Bunkais vollständig zu erklären. Herbert Perchtold ist bayerischer Landestrainer für Kata Damen und Herren. Seine Ausführungen waren präzise und von hohem Niveau.


Bei der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag wechselten die Trainer. Während die Unterstufe nun bei Herbert Perchtold ihre Heian - Katas vollendete, trainierte die Oberstufe bei Klaus Sterba.
Diesmal wurde das Bunkai zur Nijushiho trainiert, zuvor wieder etwas Selbstverteidigung. Das Niveau dieser Schwarzgurtkata war allerdings sehr hoch gegriffen für die Oberstufe. Trotzdem kamen die Bunkaitechniken klar bei den Teilnehmern an.


Im Anschluß daran nahm Klaus Sterba noch Prüfungen "im familiären Kreis" ab. Gut für die Prüflinge, denn diese waren so unter sich und konnten sich voll auf die Prüfung konzentrieren.
Schade für uns, denn wir hätten uns für die anstehenden Prüfungen gerne noch den einen oder anderen Hinweis mitgenommen. Trotzdem nahmen wir wieder jede Menge Erfahrung mit nach Hause.