Weihnachtstraining

Am 23. Dezember war es wieder so weit: Das Karatejahr 2004 sollte mit der Weihnachtsfeier seinen krönenden Abschluss finden.


Für das letzte Training im Jahr 2004 hatten sich die Trainer eine besondere Herausforderung einfallen lassen...



... und so stand nach dem Aufwärmen der "Tempel der Shaolin" auf dem Programm. Unsere tapferen Karateka mussten dabei einen Parcours absolvieren in dem sie Hindernisse durchkriechen, überklettern und überspringen sollten. Natürlich wurden sie dabei auch lautstark von ihren Mannschaften unterstützt und angefeuert.


Maxi hatte die ehrenvolle Aufgabe den Karateka des Jahres bekannt zu geben. Auch dieses Mal wurde wieder gezählt wer wie oft ins Training gekommen ist. Zwischen Fortgeschrittenen und Unterstufe wurde dabei wie immer unterschieden, da die Teilnahme am Montagstraining ja nur für die Oberstufe möglich ist.

Karateka des Jahres 2004 ist: Aalijah

Aalijah hat, so unglaublich sich das auch anhören mag, 2004 nicht ein einziges Training verpasst. Weiter so, dann klappt es nächstes Jahr auch sicher mit der Gürtelprüfung.


Geehrt wurden im Rahmen der Weihnachtsfeier auch unsere "Kleinen Samurais". Da wir in diesem Jahr erstmalig die Prüfung zum Kinder-Sportabzeichen des Deutschen Karate Verbandes durchgeführt haben, waren viele Übungen noch ungewohnt. Leider konnten dadurch nicht alle Kinder die Anforderungen erfüllen.

2005 werden wir die Prüfung aber erneut anbieten, damit alle die jetzt an der einen oder anderen Disziplin gescheitert sind noch einmal die Möglichkeit bekommen ihre Können unter Beweis zu stellen.

Lorenz, Moritz, Moritz, Aalijah und Laura waren bereits dieses Mal erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch.

Nach all diesen Ehrungen wurde gemeinsam das mitgebrachte Weihnachtsgebäck verspeist, während Maxi eine Geschichte von Gichin Funakoshi, dem Begründer des modernen Karate, vorlas. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Eltern die Gebäck, Getränke und Kuchen zu unserer Weihnahtsfeier beigesteuert haben.

Bevor die Kinder sich in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschiedeten wurden noch die reichlich gefüllten Weihnachtspäckchen verteilt.

Wir wünschen allen Schülern, ihren Eltern und Trainer ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und verletzungsfreies Karatejahr 2005.