Lehrgang in Eching

Bundesjugendtrainer Sigi Hartl ist selbst noch immer aktiver Kata Wettkämpfer. Für ihn ist die Kata daher mehr als nur eine Abfolge von Techniken. Jede Kombination bietet zahlreiche Interpretationen, die er den Teilnehmern detailliert erklärte.

Für Manuel war das Training ideal: Er kannte bereits alle fünf Heian Katas und konnte die gezeigten Kombinationen dadurch leichter nachvollziehen.


Die erste Trainingseinheit war nicht nur für unsere vier Weißgurte sehr anspruchsvoll. Auch einige der Gelb- und Orangegurte kamen angesichts der Mehrfachkombinationen ins Schwitzen.
Unsere Vier haben sich tapfer geschlagen und die Sache auf ihre Art gelöst: Wenn man nicht mehr weiter weiss, macht man eben das was man kann - auch wenn das dann etwas ganz anderes ist... Hauptsache es macht Spass!



Unter dem strengen Blick des Bundesjugendtrainers legen Jack-Len und Moritz ihre allererste Prüfung zum weiss-gelben Gürtel ab.
Sigi muss einen sehr großen Eindruck auf unsere vier Prüflinge gemacht haben, denn aus den sonst mehr als lebhaften Jungs wurden plötzlich vier konzentrierte und disziplinierte Karateka. Zehn Minuten nach der Prüfung sah die Sache dann schon wieder ganz anders aus...

Die Gürtelverleihung erfolgte dann in den ersten Trainingseinheiten nach dem Lehrgang. Unsere erfolgreichen Prüflinge und ihr Dojoleiter (v.H.l.): Manuel (5. Kyu), Max (der keine Prüfung gemacht hat), Gerhard (7. Kyu), sowie die vier Weiß-Gelben (9. Kyu) Jack-Len, Moritz, Nico und Felix.